Laufevent in Südtirol – Reschenseelauf 3. August 2013

11. Reschenseelauf Hotel Traube Post

Zum 14. Mal bereits findet am 3. August 2013 in Südtirol der beliebte Reschenseelauf statt. Zu dem sportlichen Ereignis in der Region Obervinschgau, rund um den Reschensee – mit seinem atemberaubendem Bergpanorama – werden auch heuer wieder viele Laufbegeisterte aus dem internationalen Umfeld erwartet.

.

Reschenseelauf – Programmablauf und Strecke

Für den trainierten Hobby- und Mittelstreckenläufer ist die Bewältigung der Strecke am Dreiländereck zwischen Südtirol, Tirol und dem  Engadin11. Reschenseelauf - Hotel Traube Post sicherlich kein Problem. Auch Handbiker und Nordic Walker können beim Rechenseelauf ihre Herausforderung suchen. Für die kleinen Gäste wird extra ein Bambini-Lauf gestartet, so dass die jungen Sportler auch nicht zu kurz kommen. Außer Konkurrenz starten die Teilnehmer des Just-for-Fun-Lauf. Hier geht es nicht um Zeiten, sondern rein um den Spaß an der Freud‘. Der bekannte, im Reschensee versunkene Kirchturm und zugleich beliebtestes Fotomotiv des Vinschgau ist Start und Ziel. Die Gesamtstrecke des Laufs beträgt rund 15,3 Kilometern. Über 3.000 Läufer aus rund 20 Ländern werden in diesem Jahr wieder zum Lauf-Event im Obervinschgau erwartet.

.

Start des Rennens ist um 17:00Uhr in Graun (1.450 Metern Höhe). Der Lauf führt über den an diesen Tag für jegliche Fahrzeuge gesperrten 12. Reschenseelauf Radweg, teilweise auch über befestigte Schottergründe. Die ersten fünf Kilometer verlaufen auf relativ flachem Gelände bis nach St. Valentin. Ein leichter Anstieg führt weiter bis zur Talstation des sonnigen Skigebietes Schöneben (bis etwa Kilometer 11). Am Schluss geht es wieder im recht flachem Gelände weiter nach Reschen und in weiterer Folge bis zum Zieleinlauf nach Graun.

.

Nähere Informationen unter: Informationsbüro Reschenpass,E-Mail: info@reschenseelauf.it, Telefon +39 0473 623109 oder auf http://www.reschenseelauf.it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.