Nr. 035 Madritschjoch

Schwierigkeit:  ★★★☆☆
Preis: 0.00
Organisator: Südtirolbike
Länge: 35 km
Fahrtzeit: 4:00 Stunden
Höhen Meter: 1350 m
Höhen Meter Bergab: 2587 m
Zonen:  Latsch - Schlanders - Martell
Prad - Ortlergebiet

 

Biketour im Reich von König Ortler und dessen Eisfeldern.

Das Madritschjoch (3146 m) gehört wohl zu den höchsten Übergängen in den Alpen, an dem sich jedes Jahr Alpen-Crosser auf dem Weg Richtung Gardasee versuchen. Die einzigartige Bergwelt des Dreigestirns....

 

Start: In ➊ Sulden bei der Seilbahn. Über die sehr steile Zufahrtsstraße bis zur ➋ Schaubachhütte (2581 m). Alternative: Seilbahnsupport samt Bike bis zur Schaubachhütte (minus 710 hm). Die Auffahrt ab der Schaubachhütte bis zum ➌ Madritschjoch auf 3146 m beginnt sportlich, für gute Uphillfahrer jedoch bis zu 80 % fahrbar. Eine der wohl schönsten Abfahrten im Alpenraum liegt nun vor einem. Achtung: Im ersten Abschnitt bis ins ➍ Madritschtal herrscht Absturzgefahr! Die einmalig gelegene ➎ Zufallhütte lädt zur Einkehr ein. Bei der Hütte fängt der Trailspaß nochmals von vorne an. Der Talweg (Weg Nr. 36) – vorbei am verfallenen ➏ Hotel Paradiso rechts am See entlang bis zur ➐ Staumauer (immer auf dem Weg Nr. 36 bleiben) – nach Goldrain ist gespickt mit kniffligen Stellen und flowigen Teilstücken; jedoch sehr zeitaufwendig. Alternativ gibt es die Abfahrt über die Landesstraße nach ➑ Goldrain.

Diese Tour ist im Buch:

“Mountainbiken im Vinschgau”
Die schönsten Trails und MTB-Touren:
Vinschgau, Nordtirol, Graubünden, Livigno, Bormio, Valtellina
Autor: Siegi Weisenhorn unter Tour Nr. 35 zu finden.



zurück zur Übersicht