Liebe Gäste, wir haben unser Haus während der Zwischensaison geschlossen und sind ab dem 25.05.2019 gerne wieder für Sie da. Ihre Anfragen werden natürlich auch in der Saisonspause bearbeitet.
Verstanden

Nr. 058 Passo Gallo von Bormio

Schwierigkeit:  ★★☆☆☆
Preis: 0.00
Organisator: Südtirolbike
Länge: 63 km
Fahrtzeit: 5:00 Stunden
Höhen Meter: 2265 m
Höhen Meter Bergab: 2265 m
Zonen:  Bormio - Santa Catarina

 

Eine Tour, die sich auszeichnet durch landschaftliche Schönheit, einfache Trailabfahrten und knackige Anstiege. Empfehlenswert für sportliche Hardtail-Fahrer. Für gemütliche All-Mountain-Fahrer empfi ehlt es sich, das Bikeshuttle bis zum Passo di Fraele zu nehmen und sich somit 700 Höhenmeter zu ersparen. Die Tour führt am Passo Gallo kurz in die Schweiz und durchs Val Mora wieder zurück nach Italien.

 

Start: In ➊ Bormio auf 1217 m. Die ersten knappen 5 km bleibt man am besten auf der Stilfserjochstraße Richtung Stilfserjoch. 800 m nach dem ➋ Klettergarten und nach einem kleinen Tunnel zweigt auf der linken Seite eine Schotterstraße ab, die zu einem ➌ Grillplatz führt. Ab den Grillplatz beginnt der erste knackige Anstieg zum Lago di Cancano. Die ➍ Staumauer überqueren und auf der orografi sch rechten Seite bis zum Ende des zweiten Sees Lago di Fraele (linke Seite ist nicht zu empfehlen – dunkle Tunnel). Kurz nach dem See links ins ➎ Val del Gallo zum ➏ Lago di Livigno. Der Anstieg vom See zum ➐ Passo Gallo ist nur im ersten Teil entlang des Seeufers zu steil, um im Sattel zu bleiben. Der Rest bis zum Passo ist eine alte Militärstraße, die richtig viel Spaß macht, hoch zu treten. Nach dem Übergang und einer feinen Trailpassage erreicht man einen Schotterweg vom Ofenpass kommend und der rechts ab nach einem kleinen Anstieg ins ➑ Val Mora führt. Die Abfahrt vom ➒ Hochplateau zur ➓ Alp Mora entpuppt sich technisch als nicht als ganz einfach – keine Panik – nach 250 m fl acht die Abfahrt deutlich ab und ist ohne Probleme fahrbar. Ins ⓫ Val Mora angekommen rechts zurück zum ⓬ Passo Val Mora, der etwas tiefer liegt. Ein super schöner Trail schlängelt sich an der Talfl anke bis zum Pass, der die Grenze zu Italien bildet. Weiter bis zum Lago di Fraele, links das Seeufer entlang bis zur Staumauer, diese überqueren und weiterfahren bis ⓭ Torre di Fraele.Bei der Abfahrt vom Passo di Fraele wird empfohlen, im ersten Teil auf der Asphaltstraße Richtung Bormio zu bleiben und erst ab dem kleinen ⓮ Parkplatz nach den Kehren in den alten Karrenweg einzusteigen.

Diese Tour ist im Buch:

“Mountainbiken im Vinschgau”
Die schönsten Trails und MTB-Touren:
Vinschgau, Nordtirol, Graubünden, Livigno, Bormio, Valtellina
Autor: Siegi Weisenhorn unter Tour Nr. 58 zu finden.



zurück zur Übersicht